Referenz SSW Langwedel

Lärmsanierung an Schienenwegen des Bundes

1160 SSW Langwedel

Projektzeiten:

Beginn: 20.09.2016 Ende: 30.05.2017

Baustellenadresse:

27299 Langwedel

Projektbeschreibung:

Im Rahmen des Lärmsanierungsprogrammes an Schienenwegen des Bundes wurden im Bereich Langwedel 3.473 Schallschutzwände erstellt. Dieses Projekt umfasst die Arbeiten zur Herstellung von Lärmschutzwänden in Regelausführung in den o. g. Streckenabschnitten, sowie Sonderbauwerke aus Stahl und Stahlbetonbauteilen im Bereich der vorhandenen Eisenbahnüberführungen.

Arbeitszeit:

Der Abschnitt Bürgerpark (1.145 m lang mit 2 Bauwerken) wurde in der Zeit vom 13.02.2017 bis zum 20.02.2017 erstellt. Der Abschnitt Daverden (2.328 m lang mit 3 Bauwerken) wurde ab dem 21.03. 2017 bis zum 13.04.2017 erstellt. In beiden Abschnitten wurde rund um die Uhr auch an den Wochenenden in 3-Schichtsystemen gearbeitet. 36 Mitarbeiter und 6 Zweiwegebagger haben die Schichten abgedeckt. Bevor die Baumaßnahme im Februar 2017 begonnen wurde, wurden in den Monaten Dezember 2016 und Januar 2017 ca. 1.640 m³ Boden von Hand bewegt. Dieses diente dazu, die Kabelfreiheit zu gewährleisten.

Verbaute Hauptmassen:
  • 4.200 m Stahlrohre
  • 104 to Stahlpfosten
  • 2.480 m2 Wandsockel aus Stahlbeton
  • 2.480 m2 einseitig hochabsorb. Aluminiumelemente TECO ZE-I (N)
  • 7.750 m2 beidseitig hochabsorb. Aluminiumelemente TECO ZE-I (N) B
  • 110 m2 transparente Elemente
  • 12 to Stahlbauwerke
Auftraggeber:

DB ProjektBau GmbH

Joachimstraße 8

30159 Hannover

Ansprechpartner:

Herr König


Zurück

Lärmsanierung Langwedel
Lärmsanierung Langwedel